Hymna Krušnohoří
Výběr jazyka
Česky Deutch

Das Motto des Projektes

Diskuse

[1]  König, mail

Können sie mir etwas über die Zeit des 2. Weltkrieges berichten. Der Vater einer Freundin von mir wohnte bis zu dieser Zeit in Schönlinden (CZ).Leider sind bereits beide Elternteile verstorben. Jetzt würde sie gern mehr über die Vergangenheit ihres Vatern erfahren. Ihr Name des Vaters war Kindermann. Jahrgang 1920. Danke für die Unterstützung.

[2]  i, mail

rasfvfwd

[3]  Nadine Groves, mail

Mein Großvater, Josef Rödig wurde am 25.7.1919 in Tüppelsgrün geboren. Er hatte auch einen ältern Bruder namens Rudolf. Mich würde interessieren, ob es noch Familie von ihm in Tüppelsgrün oder Umgebung gibt. Vielen Dank und herzliche Grüsse!

[4]  tim eckbrett, mail

habe nur eine urkunde mit franz rödig geb in vogldorf, kr . Neudek am 27 dezember 1919

[5]  Helena Lahodná, mail

Hallo, ich wohne in tüppelsgrun und interessiere mich fur ortshistorie, hatte gerne ein projekt die historie tuppelsgrun online machen, wenn sie mir etwas schreiben mochten(uber diesem ort, familien - mir interessiert alles) werde ich ganz gern sein

[6]  Peter Bartl, mail

Ich suche die Geschichte der Stickereifabrik Franz Bartl aus Bärringen. Wer kann mir helfen?

[7]  marita Cieslak geb. Wolf, mail

Mein Vater ist in Gottesgab geboren.Er hieß Friedrich Wolf -seine Mutter hieß Emilie und sein Vater Alfred.Er hatte noch einige Geschwister die aber außer eine Schwester alle verstorben sind.Die Geschwister heißen Melitta,Irmgard,Anni,Fred.Rüdiger Ernst und mein Vater Friedrich.Vielleicht kennt ja jemand einen. Mit freundlichen Grüßen Marita Cieslak

[8]  Steffi Richter geb.Weiß, mail

Mein Urgroßvater ist Vincenz Weiß geb.1857. Seine Eltern waren Johann Weiß und Anna Scherbaum.Er heiratete Theresie Weck und deren Eltern waren Franz Weck und Mathilde Keilwerth. Die Eltern von Johann Weiß waren Carl Weiß und Rosina Böhm. Vielleich kann mir jemand über den einen oderen Familienzweig etwas sagen. Mit freundlichen Grüßen Steffi Richter

[9]  Isolde Brandt geb. Ranft, mail

Guten Tag, mein Opa war Herr Ernst Ranft geb. am 4.4.1885 in Altrohlau, Bezirk Karsbad, verheiratet mit Emilie Ranft, geb. Till, geb. am 17.1.1890 in Schneidmühl, mein Urgroßvater hatte ein Hotel "Hotel Ranft". Zuletzt, nach der Vertreibung, haben sie in Brundöbra Schulstr. 96b gewohnt (jetzt Klingenthal 2). Nun habe ich in alten Unterlagen herausgefunden, dass eine Frau Frieda Stepaneck in Altrohlau 248, in der Pflegschaftssache Ranft, Graslitz Schillerstr. 1596,an Ernst Ranft 5000 Kronen zahlen sollte. Pflegschaftssache Benno Ranft, gest. 15.11.34 Bruder meiner Mutter Margit Ranft, geb. 2.7.21 und für meine Mutter Margit - Bezirksgericht Karlsbad D III 117/32. Ich möchte dringend wissen, ob Ernst Ranft und Emilie Ranft geb. Till wirklich die Eltern meiner Mutter Margit Ranft waren oder vielleicht Frieda und Emil Stpaneck? Wer kann helfen??? Gruss Isolde

[10]  Claudia Rödig, mail

Guten Tag, mein Vater ist Horst Rödig und geb. in Karlsbad. Sein Vater heißt Josef Rödig und ist 1909 in Neudau geboren. Wie finde ich Neudau und Urkunden zu meinem Großvater? Wer weis auch etwas über Ernst Rödig den Onkel meines Vaters?

[11]  Barbara Hesselbarth, mail

Guten Tag, ich wurde am 31. Januar 1945 in Neudek geboren. Meine Eltern Gustav und Katharina Kopp wohnten in der Karlsbader Straße 48 und besaßen eine Gärtnerei, die heute nicht mehr existiert. Gibt es eine Möglichkeit, das Haus und das ehemalige Kopp-Gelände aufzufinden? Sehr gern möchte ich die Heimat meiner Vorfahren kennenlernen. Freundliche Grüße Barbara Hesselbarth

[12]  Heinz Eibl, mail

geboren 18.06.1935 in Neudek, Bahnhofstraße 116, Eltern Karl, geb.18.06.1910 in Neudek, + 1984 in Weißenburg und Berta, geb Strunz, geb 30.01,1914 in Aubach/Pürstein,+ 1982 in Weißenburg. Großeltern: Laurenz Eibl, geb. 14.01.1875 in Klinkhart Hausnr. 20, + Jan.1946 in Neudek und Katharina, geb. Zettl, geb 06.04.1879 in Neudek Nr.(alt)97,+ 1966 in Hof/Saale. // Franz Strunz, geb. 1885 in Kuschwarda/(Böhmerwald, + 1944 Neudek und Berta Josefa geb Neumann, geb 1891 in Aubach. +1979 in Karlstadt /Main. In Neudek wohnhaft Bahnhofstr.(neu)95 (Pfeiferlhaus?) Geburts-, Heirats - und Sterbeurkunden habe ich väterlicherseits Eibl) bis 1804 vorliegen.

[13]  Kermer, mail

Guten Tag,suche Verwandtschaft Kermer aus Wohlau und Brunnersdorf/Platz/Wernsdorf.Wer kann helfen.Bin die Enkeltochter von Emil und Juliane Kermer aus Wohlau. Viele grüße Christel Schmidt

[14]  Marita Nyankene geb. Ott, mail

Guten Tag, ich suche Verwandte (Familie Herold) aus Trinksaifen. Ich bin die Tochter von Anna Ott geb. Herold, 12.06.1922. Meine Großeltern waren Elsa Herold, geb. Götz, 28.07.1896 und Josef Herold (Beruf: Rechnungsführer im Eisenwerk Neudek), 2 Geschwister (Schwester: Handarbeitslehrerin, Bruder: Lehrer am Konservatorium) Mein Urgroßvater (Herold) war Oberlehrer in Trinksaifen. Gibt es weitere Nachkommen der Familie Herold aus Trinksaifen? Weiter suche ich ein Klassenbild mit meinem Urgroßvater. Viele Grüße Marita Nyankene

[15]  Marita Nyankene geb. Ott, mail

Nachtrag: Habe soeben auf dieser Seite ein Klassenfoto von meiner Mutter Anna Ott geb. Herold, 12.06.1922 gefunden. http://www.znkr.cz/de/fotogalerie/obrazek/9399-trinksaifen-1936-lehrer-baudisch-jpg/ Meine Mutter ist in der obersten Reihe die fünfte von rechts.

[16]  Ruth Fendt, mail

Familie Stutzig - bis zur Vertreibung lebten die Eltern meiner Mutter in Pechöfen. Ihr Vater Franz Stutzig geb. 03.04.1881 in Neuhammer Nr. 2, ihre Mutter Anna Stutzig geb. Schober am 15.10.1886 in Voigtsgrün. Mich würde sehr interessieren, wer meine/unsere Großeltern waren... Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte.

[17]  Renate Heinemann, mail

Mein Vater wurde 1930 in Tüppelsgrün gearbeitet. Mein Großvater hat gegenüber vom Gutshof gewohnt. Er hat auf dem Hof gearbeitet. Der Baron von Moser war sein Arbeitgeber. Der sollte auch das Strandbad errichtet haben. Ich würde gerne mehr erfahren über den Ort Tüppelsgrün.

[18]  Renate Heinemann, mail

Es sollte heißen, mein Vater wurde 1930 in Tüppelsgrün geboren. Mein Großvater hieß Lorenz Schwandner. Großvater hat 1923 geheiratet. 1938 verließ die Familie Tschechien und ging nach Deutschland.

[19]  ARTUR FALTA, mail

Bei meiner tschechischen Familiengeschichte bin ich auf die Kammspinnerei in Neudeck gestossen,die eine Filiale der deutschen Delmenhorster Spinnerei war.Einige meiner Vorfahren sind in Delmenhorst gelandet.War die Neudecker Kammspinnerei ein Sprungbrett?Wer hat ANgaben zur Geschichte dieser Spinnerei? Vielen Dank im voraus A.Falta

[20]  Heinz Eibl, mail

Wer weiss noch etwas über die ehemalige Bäckerei Eibl in der Bahnhofstraße? Wer nutzt bezw. wem gehört heute das Grundstück? Wann wurde das Anwesen abgebrochen? Wer hat vielleicht noch Fotos von dem Anwesen aus der Zeit nach 1945? Ich bin mit Eltern und Geschwistern im November 1945 aus Neudek geflohen, da mein Vater durch Verhaftung bedroht war. Er wurde durch einen ehem. tschech. Mitarbeiter gewarnt, der 1945 bei der Polizei in Neudek angestellt war. Für Antworten auf meine Fragen wäre ich sehr dankbar!

[21]  Heinz Eibl, mail

Ergänzend zu vorstehenden Fragen (mail 20):Bitte richten Sie Ihre Zuschriften an:Heinz Eibl, Griesweg 30, 86529 Schrobenhausen

[22]  Engert Gerda Maria, geborene Schröter, mail

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Großmutter war Marie Illing und heiratete Albin Schröter, der eine Gewehrzeugschmiedemeisterei in Weipert hatte, die dann die Tschechen übernommen haben. Mein Großvater Albin "durfte" noch ein Jahr bleiben, um den Tschechen das Wissen über seinen Betrieb beizubringen und dann wurde er auch vertrieben. Mein Großvater Albin Schröter hatte uns das Erzgebirgslied beigebracht. Mein Vater war Franz Schröter, geb. 7. 8. 1920, der aber nach der höheren Bürgerschule in in den Betrieb des Vaters gehen wollte und nach Bayern ging. Der jüngere Bruder meines Vaters hieß Anton und die Schwester Gerda. Wer kann mir nähere Informationen über die Familie geben, denn inzwischen haben alle meine 5 Kinder Interesse an meinen Erzgebirgischen Vorfahren. Mein Opa Albin und meine Oma Marie lernten mir alle Pflanzen und waren meine Lieblingsgroßeltern. Allerdings starb mein Opa Albin "an gebrochenem Herzen" schon 1955 in Mühlhausen bei Augsburg. Wo kann ich im Archiv mehr Information bekommen`... Herzlichen Dank, Gerda Maria Engert, geb. Schröter; email: [email protected]

[23]  irene Schneider, mail

Kannte jemand die Familie Hannawald aus Jeleni? Meine Oma Anna Hannawald wurde 1880 dort geboren.Sie heiratete meinen Opa Josef Schneider geb.1876 aus Neudek.Beide gingen ca.1900 nach Delmenhorst.

[24]  Gisela Olbrich , mail

Weiß jemand etwas über die Familie Scheidt, die meine Mutter im März 1945 so freundlich in Köstelwald (Kotlina) aufgenommen hat? Ich wurde in Ihrem Hause am 31. Mai 1945 geboren und bin die letzte deutsche Geburt die in Kupferberg registriert wurde, am 1. Juni 1945. Am 2. Juni musste meine Mutter dann mit meinem Bruder, 2 1/2 Jahre und mir, 2Tage alt über Gottesgab fliehen. Vielen Dank schon jetzt für jegliche Information. Gisela Eva Olbrich

Vložit nový příspěvek

Tento projekt byl spolufinancován z prostředků EU v rámci iniciativy Společenství INTEREG IIIA