Česky Deutch

Informationen zum Projekt „Erzgebirgisches Jahr“

Erster Teil des Projektes

1) Buchidee: Das Erzgebirge, als eines der wenigen böhmischen Gebirge, hat immer noch kein eigenes kompilierendes farbiges großformatiges Werbebuch, das einen Bilderführer für Leser darstellen würde. Dieser Nachteil hängt unmittelbar mit der Zeit zusammen, in der das Erzgebirge ein Symbol der Umweltverwüstung dargestellt hat. Diese negative Wahrnehmung des Erzgebirges hält auf böhmischer Seite bis in die heutigen Tage an. Die Aufgabe des Buches „Erzgebirgisches Jahr“ beruht deswegen darin, darauf hinzuweisen, dass die Verwüstungszeit längst vorbei ist und das Erzgebirge heutzutage eine lebendige bewohnte Gebirgsgegend auf sächsischer sowie böhmischer Seite darstellt. Das Buch wird also Reize der Berge von Luby bis Marktneukirchen im Westen bis nach Nakléřov und Bad Gottleuba vorstellen.

2) Im Gegenteil zum ursprünglichen Entwurf, der die Vorstellung des Erzgebirges in einzelnen Jahreszeiten beabsichtigte, schlug der Autor die Bearbeitung des Buches den Gebieten - Mikroregionen entsprechend vor (z. B. Kraslicko, Westerzgebirge, Porolaví, usw. …). Die Mikroregionen werden durch überregionale Themen verbunden (z. B. Vogelbeere – Symbol der Berge, Geologie, Bergbau, Landwirtschaft, Hausarbeiten, Historischer Landschaftscharakter, Berühmte Persönlichkeiten, Interessante Geschichten, Untergegangene Ortschaften, Walduntergang und -erneuerung, Windenergie). Der fotografische Teil soll Panoramaansichten, Gebäudedetails, öffentliche Gelände, Naturkomplexe oder Naturstillen, die Touristik und das Leben im Erzgebirge umfassen.

3) Das Buch wird aus Fotografien von P. Mikšiček zusammengestellt, der diese Region bereits 4 Jahre lang mit einem hochwertigen Fotoapparat und im Format .nef, welches den Druck hochwertiger großformatiger Fotografien ermöglicht, systematisch fotografiert. Abgebildet werden alle Jahreszeiten. Die Fotografien werden vor allem der Datenqualität, Aufnahmebuntheit und Mannigfaltigkeit der Jahreszeiten entsprechend ausgewählt. Das Buch wird in keinem Falle nur Anblicke von Gemeinde- und Städtezentren aufnehmen, sondern auch schöne Stillleben, Architekturdetails, Naturmotive. In diesem Sinne soll das Buch die Berge, sozusagen eine Stufe oberhalb der Ortschaften selbst, darstellen. Es ist also nicht nur als eine bildartige Aufzählung von Ortschaften im Erzgebirge und also als primäre Unterstützung dieser Ortschaften zu verstehen. Hierbei handelt es sich eher um ein Kompendium wundeschöner Aufnahmen des Erzgebirges, ungeachtet dessen, wo sie sich befinden. Ansichten von Ortschaften oder deren Teilen werden im Buch trotzdem dominieren. Wunderschöne gegenwärtige Aufnahmen werden wir teilweise mit historischen, datenmäßig hochwertigen und ästhetisch wertvollen Fotografien ergänzen.

Für weitere Informationen klicken sie auf den Artikel Der ganze Artikel